11. April 2016

Golf-Trauma mit Wingwave-Coaching behandeln

0  Kommentare

Am Sonntag den 10.4.2016 erlitt einer der weltbesten Golfer – Jordan Spieth – einen ganz plötzlichen, schockierenden Einbruch auf der Finalrunde des Top-Events im Golf-Sport: das Turnier in Augusta, bei welchem er Titelverteidiger war. Das Ergebnis: In weniger als einer Stunde fiel er aus der sicheren Führung weit zurück – insbesondere durch ein „quadruple-bogey“ an der Bahn 12, welches er gewiss schwer vergessen wird.

Oubai
Auch erfahrene Profis sind nicht davor gefeit: Katastrophale Turniere können Golf-Karrieren nachhaltig schaden und ein Trauma bewirken, das professionell aufgearbeitet werden muss.

Von einem neurowissenschaftlichen Standpunkt aus muss sich aber Spieth’s emotionaler und mentaler Zustand vollständig erholen, um wirklich das erlittene „Trauma“ zu verarbeiten! Sonst wird er zukünftig in Situationen, die der erlittenen Trauma-Situation ähneln, unbewusst erinnert an die Niederlagen-Situation. Dieser Stress-Trigger würde wiederum seine Performance negativ beeinflussen.

Wie genau erfolgt nun so eine Überwindung eines maximalen Stresses?

Während der Nacht haben Menschen mehrere schnelle Augenbewegungen (Rapid Eye Movements / REM-Phasen) – ein Verarbeitungsmechanismus unseres Gehirns, der es ermöglicht, alle Sorten von Gefühlen, Stress, Schocks oder ein Trauma zu überwinden. Schauen Sie einfach in das Golf-Kapitel meines Selbstcoaching-Buches „So coachen sich die Besten“. Dort finden Sie die Coaching-Geschichte meiner früheren Coaching Klientin, der ehemals besten deutschen Golferin Martina Eberl. Sie litt damals noch unter ihrem mentalen „Kollaps“, den sie ebenfalls während eines Endspurts zum Sieg erlitt: während der „Ladies German Open“. Der Grund für ihren Bedarf an meinem speziellen Emotionscoaching: REM-Phasen während der Nacht können auch mal „kollabieren“ bzw. überlastet sein mit der Verarbeitung von Stress, emotionalen Blockaden oder gar Traumata. Und dann können leider auf Logik oder Sprache basierte Coaching-Methoden keinen Zugriff nehmen oder das Emotionszentrum (limbisches System) unseres Gehirns positiv beeinflussen. Hingegen konnte Martina Eberl dann das spezielle WingWave-Coaching helfen, welches von der weltweit bekannten EMDR-Technik/Traumatherapie abgeleitet wurde.

Wenn Sie unter einer Art Stress oder mangelndem Selbstvertrauen bzgl. Ihrer Golf-Performance leiden: Buchen Sie einen sehr erfahrenen Wingwave-Coach mit einstelligem Handicap. Der oder diejenige wird Ihnen am effizientesten helfen können. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme – Ihre leidenschaftliche Golferin, Mentaltrainerin und Emotionscoach in Hamburg: Marion Klimmer


Tags

Golf-Trauma, Jordan Spieth, Wingwave-Coaching


Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Insider-Tipps für die mündliche Steuerberater-Prüfung

Golf-Mentalcoaching Profi-Golfer

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>